Nur 1,89€ Versandkosten

Exklusive Spirituosen zu Spitzenpreisen

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung
product-thumbnail

Norwegen

Oslo

Lysholm »N° 52« Botanical Aquavit

Aquavit, 40% Vol.
26,95 €*

38,50 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Voraussichtliche Lieferung in 3 - 5 Werktagen

Produktinformationen
Beurteilung
Leichte Aromen von Kümmel, Anis und Zitrus in der Nase. Am Gaumen Anis, Kümmel und etwas Zitrus. Durch den Ingwer schön würzig am Gaumen.
Empfehlung
Als Aperitif-Drink oder zum verfeinern von Cocktails und Longdrinks.
Produktdetails
Beschreibung

Der Königsmacher der Cocktails

Benchmark an der Bar! Der »Lysholm N° 52 Botanical Aquavit« ist aus legendären wie trendsetzenden Bars in Szene-Hotspots wie London oder New York nicht mehr wegzudenken. Dabei blickt die norwegische Destillerie Lysholm bereits auf eine beachtliche Geschichte zurück. 1821 legte Jørgen B. Lysholden Grundstein für seine Spirituosen-Produktion in Norwegen. Damit begann die Erfolgsgeschichte des Lysholm Aquavits. Der heutige »Lysholm N° 52 Botanical Aquavit« war die Kreation Nummer 52 in einer Reihe von Rezepturen, die das Aquavit-Team ausprobierte. So kam er zu seinem Namen. Elf besondere Botanicals prägen den einmaligen Geschmack des »Lysholm N° 52«. Vor allem norwegischer Kümmel, Orangenschale und Ingwer prägen das Aromenprofil. Mit seiner leichten Würze und seiner schönen Frische ist der »Lysholm N° 52« der perfekte Partner für skandinavische Drinks.
Daten & Fakten

Erzeuger

Linie Aquavit

Land

Norwegen

Alkoholgehalt

40 % vol

Verschlussart

Naturkorken

Allergene / Inhaltsstoffe

keine

Produkttyp

Aquavit

Inhalt (Liter)

0.7 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Arcus AS, Destilleriveien 11, NO-1483 Hagan

Artikelnummer

655200

Lust auf einen Premiumaquavit mit Äquatorreife? Äh, wie meinen? Wir meinen die legendäre Reifungsmethode des Linie Aquavits, der während seiner viermonatigen Schiffsreise gleich zweimal den Äquator überquert. Erfunden – oder besser gesagt gefunden – wurde sie per Zufall im Jahre 1805, als der norwegische Schoner »Trondhiems Prøve« mit einer Ladung Aquavit-Fässer zu den Westindischen Inseln segelte. Fünf der Fässer konnten nicht verkauft werden und landeten nach einer zweiten Äquatorüberquerung wieder in Norwegen. Pech und Glück zugleich! Bei der Verkostung der Retoure offenbarte sich eine kleine Sensation: Der Aquavit schmeckte deutlich milder, feiner und würziger als zuvor. Die geschmackliche Verbesserung wurde auf die „Odyssee“ des Aquavits geschoben und danach für alle Zeiten und für alle Fässer festgelegt! Viele Seemeilen für unendlichen Genuss.