Nur 1,89€ Versandkosten

Exklusive Spirituosen zu Spitzenpreisen

Braastad

Die Spitze der Grande Champagne

Genießertour von Schloss zu Schloss.

Der feinsinnige Humor des Familienunternehmens Braastad spiegelt sich bereits in dessen Maxime wider: »From Our Castle to Yours«. Zudem bemerkt man ganz trocken: »Wir wissen, wie man Cognac bereitet. Sie wissen, wie man ihn zu schätzen weiß.« Braastad Cognac ist eine der Linien des Cognac-Hauses Tiffon, aber die mit den treuesten Fans. Sie entstand 1913, als der Norweger Sverre Braastad Edith Rousseau heiratete, die Tochter des Cognac-Produzenten Tiffon. Die frisch Vermählten bezogen das prächtige Familien-Château de Triac und arbeiteten von da an beständig weiter an der Qualität der Produkte. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich natürlich in Cognac selbst! Das Château liegt nicht weit davon in Jarnac und seine pittoreske Bauweise verschlägt zahlreichen Besuchern den Atem. Die namensgebende Stadt liegt fast genau auf der Grenze zwischen den Cru-Klassen Petite und Grande Champagne. Für einen Cognac von Braastad jedoch kommen natürlich ausschließlich die Trauben und Rohstoffe aus der Grande Champagne infrage. Bis auf eine Ausnahme: Das Flaggschiff des Hauses ist eine wilde Cru-Mischung, die auf Standesdünkel pfeift. Da ist er wieder, der köstliche Braastad-Humor!

Cognac von Braastad: je älter, je besser!

Nach fünf Generationen ist die Spitze der Qualität und damit des Genusses noch lange nicht erreicht. Die fünfte Familiengeneration arbeitet heute auf rund 40 Hektar eigener Weinberge und wacht akribisch darüber, dass nur das Beste in den Brennkolben kommt. Damit ist das Haus zwar winzig, aber nicht weniger grandios!

Eine Ode an den Braastad Cognac Extra:

Dieser überragende Tropfen wurde über zehn Jahre von Master-Blender Richard Braastad verfeinert und zeigt die ganze Kunst und die Einstellung des Familienunternehmens. Moment, zehn Jahre? Das ist bei einem Cognac doch eher unteres Alterungsniveau? Ja das stimmt, ein XO wie der Braastad Cognac XO Superior schlummert wenigstens 15 Jahre in Fässern. Was ist also das Geheimnis des enormen Wertes des »Jünglings« namens Braastad Cognac Extra? Na ja, nur die Auswahl und Zusammenstellung der einzelnen Cognacs hat zehn Jahre gedauert! Die Tropfen selber sind meist über 60 Jahre alt. Beeindruckend, oder? Aber statt einfach mit dem Alter des höchsten Cru zu protzen, hat sich Kellermeister Richard sehr einfühlsam sowohl die Grande als auch die Petite Champagne zu Herzen genommen. Und sich dann noch intensiv durch die Borderies und die Fins Bois gewühlt. Heraus gekommen ist ein ganz außerordentlich großer Cognac: unfassbar ausgewogen und eigentlich nicht von dieser Welt. Kaum zu glauben, dass es sich hier um ein gebranntes Produkt handelt. Aber auch in den anderen Klassen gibt es bei Braastad keinen Zweifel an der wunderbaren Leidenschaft der Macher. Die Braastads selber behaupten übrigens bescheiden: Die Kunden werden selber am besten wissen, wie sie diese Leidenschaft genießen. Hinzu kommt die wunderbare Aussicht, dass die Spitze der Qualität des Hauses Braastad noch lange nicht erreicht ist. Das heißt: Sie dürfen sich mit jedem Jahr auf noch mehr feinen Braastad-Genuss freuen!